14.06.2018
Schienenverkehrslärm: Öffentliche Konsultation der EU-Kommission

Das Landesverkehrsministerium informiert über die noch bis zum 20. Juni 2018 lau­fende öffentliche Konsultation zum Thema Schienenverkehrslärm und insbesondere zum Thema lärmabhängige Trassenentgelte. Eine „öffentliche Konsultation“ stelle eine relativ niederschwellige Möglichkeit für Bürgerinnen, Bürger und Bürgervereini­gungen dar, sich auf EU-Ebene in die Bewertung der Umrüstung lauter Güterwägen und der lärmabhängigen Trassenentgelte als Lärmminderungsmaßnahmen an der Quelle einzubringen. Die Konsultation gibt Bürgern oder Bürgervereinigungen Gele­genheit, sich zur Verringerung des Schienengüterverkehrslärms, unter anderem durch Nachrüstung, zu äußern, ohne weiter ins technische Detail zu gehen. Der aus­zufüllende Fragebogen erhebt einerseits die allgemeinen Ansichten und Erfahrungen in Bezug auf Schienenlärm, sowie andererseits die Ansichten der Teilnehmer in Be­zug auf Maßnahmen zur Bekämpfung des Schienengüterverkehrslärms.

 

Die Konsultation kann mitsamt weiterführenden Informationen unter

http://ec.europa.eu/info/consultations/2018-rail-noise_de

eingesehen werden. Ebenfalls ist der Fragebogen auf dieser Seite abrufbar.


Weltkugelzurück zur Übersicht