Trinkwasser

Wasser - ein Stück Lebensqualität

    Knapp die Hälfte des Bad Friedrichshaller Trinkwasserbedarfs werden durch Quellen und Tiefbrunnen im Stadtgebiet sowie aus der benachbarten Gemarkung Oedheim abgedeckt. Stark 50% wird durch Bezug bei der Bodensee-Wasserversorgung (BWV) sichergestellt. Beide Bezugsquellen würden im "Notfall" ausreichen, jeweils alleine eine Grundversorgung unserer Bürger mit Trinkwasser zu gewährleisten. Durch zwei Standbeine ist damit die Versorgungssicherheit auf einem hohen Niveau.

Trinkwasser ist ein lebensnotwendiges Produkt, das ständig auf seine Inhaltsstoffe und Qualität überprüft wird. Dem entsprechend wird das Wasser der Stadtwerke Bad Friedrichshall gemäß der jeweils gültigen Trinkwasserverordnung regelmäßig durch verschiedene, amtlich anerkannte Labors untersucht. Das Wasser in Bad Friedrichshall verfügt nicht nur über einen guten Geschmack, sondern ist auch von hoher Qualität. Es kann bedenkenlos zum Trinken und zur Nahrungszubereitung verwendet werden, es übertrifft in Reinheit und Qualität viele der auf dem Markt befindlichen Tafel- und Mineralwässer.

 

Eine aktuelle, interessante und aufschlussreiche Broschüre des Umweltbundesamtes zum Thema „Rund um das Trinkwasser“ finden Sie hier: