Kindertagesstätte Mittlere Straße

 

 

Kontakt  
Straße Hauptstraße 43
PLZ/Ort 74177 Bad Friedrichshall-Kochendorf
Telefon 07136 832-430
Telefax 07136 832-433
E-Mail kita.mittlerestrasse@friedrichshall.de

   

 

Träger
Stadt Bad Friedrichshall

Leitung
Lena Klotz

 

Unsere Öffnungszeiten
Montag – Freitag     7:00 Uhr – 17:00 Uhr

Unsere Betreuungsmöglichkeiten für Kinder von 2 - 6 Jahren

  • 4-Stunden-Betreuung vormittags (8:00 Uhr – 12:00 Uhr)
  • 6 bis 7 Stunden-Betreuung
  • Ganztagsbetreuung (maximal 10-Stunden-Betreuung)
  • immer durchgängig, innerhalb der Öffnungszeiten

 

Wir über uns

Lage der Einrichtung



Die Kindertagesstätte liegt im Ortskern von Bad Friedrichshall – Kochendorf.
Der Haupteingang befindet sich in der Mittleren Straße.


Bestandteile des Tagesablaufs
 

  • Selbstbildungstätigkeiten in den verschiedenen Bildungsbereichen
  • Kindertreffs
  • Spielkreise
  • Gesprächsrunden
  • Kinderkonferenzen
  • Chor
  • Literaturtreff
  • Gemeinsames warmes Mittagessen
  • Ruhe- und Schlafphase
  • Individuelle Bildungsangebote zu den Themen der Kinder
  • Exkursionen
  • Turnen in der Lindenberghalle
  • Angebot der Fremdsprache Englisch


Pädagogisches Konzept

Wir arbeiten nach dem infans-Handlungskonzept.
In diesem Konzept stehen Bildung, Erziehung und Betreuung als gleichbedeutende Säulen nebeneinander.
Die formulierten Erziehungsziele, sowie die individuellen Interessen und Bildungsthemen der Kinder sind maßgebliche Grundlagen des Planens und Handelns der pädagogischen Fachkräfte.

Zur Förderung von Selbstbildungsprozessen stehen den Kindern folgende Bildungsbereiche zur Verfügung:

 bildungsbereich mittlere strasse
  • Schrift, Sprache, Symbole/Literatur
  • Bewegung
  • Mathematik und Logik
  • Mechanik und Konstruktion
  • Musik
  • Soziale Bezüge/Rollenspiel/Theater
  • Kreativität/Atelier/Werkstatt
  • Naturwissenschaft/Labor (Biologie, Physik, Chemie)
  • Außenbereich/Garten            

Erziehungspartnerschaft

  • Individuelle Begleitung der Eingewöhnungszeit für Kinder und Eltern nach dem „Berliner Modell“.
  • Gestaltung von Aktivitäten und Projekten, bei denen sich Eltern einbringen können.
  • Regelmäßige Entwicklungsgespräche.
  • Elternbriefe und Informationen.
  • Elternveranstaltungen zu Inhalten unserer pädagogischen Arbeit.
  • Verschiedene Feste
  • Hospitationen