Offene Jugendarbeit / Jugendhäuser

Hauptaugenmerk der offenen Kinder- und Jugendarbeit ist, die individuelle und soziale Entwicklung zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten zu ermöglichen und diese zu fördern.

Dabei wird auch darauf geachtet, Benachteiligungen zu vermeiden, um jedem Kind/ Jugendlichem die Möglichkeit zu geben, sich und seine Fähigkeiten kennenzulernen und diese zu erproben und auszubauen.

Dies wird unter anderem ermöglicht, in dem die jungen Menschen sich in einem geschützten Rahmen, in Begleitung einer ausgebildeten Fachkraft, selbständig beschäftigen und sich auf begrenztem Raum mit anderen friedlich und gemeinschaftlich bewegen.

Großer Wert wird auf Partizipation gelegt. Kindern und Jugendlichen werden Möglichkeiten geboten sich in den Jugendhausalltag einzubringen und auch verschiedenste Aufgaben oder Aktionen eigenverantwortlich (in Begleitung) zu übernehmen.